Lions Club Meissen-Domstadt
Lions Club Meissen-Domstadt

2017

16.01.2017

Geklungen, gesammelt und … Tor!

Lions-Club Meissen-Domstadt spendet Erlös des Benefizkonzerts

Jetzt können die jungen Fußballer des MSV 08 vielleicht viel mehr und noch schönere Tore schießen. Da macht das Training gleich noch mehr Spaß. Die Damen vom Lions-Club Meissen-Domstadt haben den Erlös ihres Benefizkonzerts am 23. Oktober 2016 auf 800 Euro aufgerundet und das Geld für die Anschaffung eines Fußballtors für die Kinder-Mannschaft des MSV 08 gespendet. Vor wenigen Tagen wurde der symbolische Scheck von Lions-Präsidentin Dr. Helene Morof und den Lions-Damen Birgit Richter und Astrid Swillus-Sieg an den Vereinsvorsitzenden Jan Winter übergeben. Der weibliche Lions-Club Meissen-Domstadt hat es sich zum Prinzip gemacht, mit ehrenamtlicher Arbeit Spenden für die Unterstützung von Einrichtungen zu sammeln, die Frauen und Kindern in der Meißner Region zugutekommen.

Gundula Sell

Abbildung: Die jungen Sportler können es gar nicht erwarten, das Runde ins Eckige zu bringen. Links Lions-Freundin Dr. Helene Morof, rechts Vereinsvorsitzender Jan Winter. Foto: Lions-Freundin Astrid Swillus-Sieg

18.02.2017

Tervetuola Helsinkiin!“ - Wie es dazu kam...

 

Fünf Jahre Jumelage mit finnischen Lionsfreundinnen vom LC Vantaa / Komeetat

 

Der Initiator der Jumelage (Partnerschaft) der beiden Damenclubs aus Finnland und aus Sachsen war ein Lions-Freund. Otfried Blümchen – ein unermüdlicher Netzwerker in Sachen Lions, insbesondere im Lions-Distrikt 111-OS. Er schrieb 2009 Lions-Freundin Marianne Horns vom Damen-Lionsclub Meissen-Domstadt folgende Zeilen:

 

„Vor einiger Zeit sprachen wir über Freundschaftsbeziehungen mit einem Club aus unserem Distrikt N. Es ist einer der bestgeführten Clubs. Es ist ein junger Club, nur von Frauen geführt und in guter Verfassung. Wäre es möglich, dann würde ich zu diesem ,überlaufen‘. Ich trage euch nun das Anliegen an: Hier ist eine Brücke zur Freundschaft gebaut, ihr braucht sie nur überschreiten.“

 

Wer könnte sich solch einem charmanten Angebot entziehen? Und so begann eine wunderbare Freundschaft mit den „Kometen“ (Komeetat). Lions-Freundin Arja Puikkonen vom LC Vantaa / Komeetat und Marianne Horns vom Club Meissen-Domstadt waren die Kontaktpersonen und später die Beauftragten der Jumelage. Es dauerte dann doch noch, bis im Dezember 2011 die Jumelage in Meißen auf dem Burgberg in den Räumen des Amtsgerichtes besiegelt wurde. Im Amtsgericht, weil das die Arbeitsstätte einer der Meißner Lionsfreundinnen ist. Es war ein feierlicher Akt in Anwesenheit vom Initiator Otfried Blümchen und mehreren Lions-Freundinnen aus Vantaa nahe Helsinki. Zwischenzeitlich gab es Austausch über Aktivitäten, Begegnungen und eine gemeinsame Aktion zum Valentinstag im Altenheim St. Benno in Meißen.

Im Juni 2016 reisten die Meissner Damen erstmals nach Helsinki und verbrachten unvergessliche Tage mit ihren Freundinnen.

 

Marianne Horns, Lionsclub Meissen-Domstadt

Ein Reisebericht

 

Tervetuola Helsinkiin!“ – Mit einem „Willkommen in Helsinki“ wurden wir von einigen Lionsfreundinnen unseres Partnerclubs LC Vantaa / Komeeta auf dem Flughafen empfangen.

 

Am Abend trafen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen auf der Insel Sirpalesaari im Restaurant „Saari“. Bei finnischen Spezialitäten und Gesprächen über unsere Aktivitäten fanden wir viele Gemeinsamkeiten.

In den nächsten Tagen zeigten uns Lionsfreundinnen Attraktionen ihrer Umgebung. Da war für uns die süße Versuchung in dem Familienunternehmen „Fazer“, bekannt für seine Schokoladen, Schokoriegel, unterschiedlichste Pralinen und auch Backwaren.

Wir besuchten Ainola, das schön gelegene Wohnhaus des berühmtesten finnischen Komponisten Jean Sibelius, der in seiner Musik die Lebendigkeit der Geschichte, Mythen und Natur seines Volkes ausdrückt.

Während einer sich anschließenden Rundfahrt erlebten wir die schöne finnische Landschaft.

Ein tolles Erlebnis war die Einladung von Lionsfreund Volker Paulus zu einem traditionellen Mittagessen. Bei einem regen Gedankenaustausch verging die Zeit wie im Flug.

An unserem letzten Abend trafen wir uns mit Lionsfreundinnen und dem Lionsfreund Otfried Blümchen, der schon mehrfach in Sachsen zu Gast war. Durch intensive Gespräche wurde wieder deutlich, wie stark uns der Lions-Gedanke verbindet.

Vor unserem Abflug zeigten uns die finnischen Lionsfreundinnen während einer Schiffsrundfahrt die Schärenwelt vor Helsinki.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Partnerclub in Helsinki für die Gastfreundschaft und die erlebnisreichen Tage.

„Näkemiin! – Auf Wiedersehen, Helsinki!“


Christine Eichner, Lionsclub Meissen-Domstadt

07.03.2017

Besen sind zum Fliegen da - 13. Besenwerfen in Scharfenberg

 

Bereits zum 13. Mal lud der Meißner Herrenclub am 5. März 2017 zum Besenwerfen nach Scharfenberg. Auch unser Club war vertreten durch die Lions-Freundinnen Dr. Helene Morof mit Partner, Gabi Sossdorf mit Partner  und Simone Panitz.

 

Ziel des Besenwerfens ist es, eine vorgegebene Strecke mit so wenig Würfen wie möglich zurückzulegen. Dabei wird ein Reisigbesen (ohne Stiel) verwendet.

Dieses Jahr waren unsere unmittelbaren Kontrahenten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Weinböhla. Es war ein lustiges, kurzweiliges und faires Miteinander und man kann wohl behaupten, dass es uns allen sehr viel Spaß gemacht hat, trotz herausfordernder Strecke zum Start und teils windigen Bedingungen.

Nach der sportlichen Herausforderung saßen wir noch im Schloss Scharfenberg bei schmackhafter Kartoffelsuppe aus der Gulaschkanone beisammen und warteten auf die Auswertung der Ergebnisse. 

 

Gekrönt wurde dieser Spaß für unseren Club mit dem 3. Platz in der Gesamtwertung (65 Würfe). Wir freuen uns und snd nächstes Jahr mit Sicherheit wieder am Start!

 

Das ganze Unterfangen dient natürlich einem guten Zweck: die eingenommenen Startgelder spendet der Meißner Herren-Club einem guten Zweck.

 

Simone Panitz

04.04.2017

Es wird Frühling – Blätter und Blüten treibt es heftig aus den Zweigen. Und was treibt es aus den Kleiderschränken? Müssen Sachen Platz machen für die Mode der neuen Saison? Oder für die neue Figur nach der Frühjahrsdiät? Und wohin mit den aussortierten Sachen? Wenn diese noch in gutem Zustand, sauber und modisch sind, gibt es einen Vorschlag: Der Lions-Club Meissen-Domstadt sammelt wieder Damen-, Herren- und Kinder-Bekleidung sowie Accessoires ein, um sie beim Second-Hand-Kleiderverkauf am 20. und 21. Mai für einen guten Zweck zum kleinen Preis zu verkaufen. Wer also Sachen übrig hat und sie stiften möchte, sollte sie bitte ab jetzt an folgenden Stellen zu den jeweiligen Öffnungszeiten abgeben: Bei der Moritz-Apotheke (Zaschendorfer Straße), bei Buch & Presse Simone Rolle (Neugasse), SEEG (Schlossberg) und Foto-Swillus (Leipziger Straße). Die Damen des Lions-Clubs Meißen-Domstadt bedanken sich!

Gundula Sell

10.04.2017

Stadtmarketing meets Lions-Club

 

Zu unserem Treffen im April hatten wir einen Gast: Herr Christian Friedel vom Stadtmarketing war so freundlich, sich und sein Tun ausführlich vorzustellen.

Präsidentin Dr. Helene Morof fasste den Gastauftritt wie folgt zusammen:

 

"Herr Friedel begann den Abend mit einem sehr kurzweiligen Vortrag über bereits durchgeführte Marketing-Aktionen und informierte uns über noch geplante Aktionen. Erfolgreich läuft bisher die Vermarktung Meißens als Wiege Sachsens, die Verbindung zu Hahnemann, zu Wein und Bier und natürlich auch zur Porzellanmanufaktur. Verstärkt beworben werden die vorhandenen Fahrradwege und es soll perspektivisch eine Gourmet-Kiste geben, die mit typischen Produkten und Lebensmitteln aus der Region gefüllt ist. Diese kann gern als Gruß aus Meißen versandt werden.

Die Marketingaktionen unserer Stadt werden künftig verstärkt mit denen von Dresden und dem Elbland kombiniert, Meißen wird auf zahlreichen Reisemessen vertreten sein etc.

 

Für die Stadt selbst ist eine Leerstandsvermittlung für Gewerbeimmobilien geplant, ein Ideen- und Existenzgründerwettbewerb sowie eine eigene Facebook-Seite für das Stadtmarketing Meißen - Tourismus und Kultur.

 

Bereits jetzt fanden touristische Schulungen für Mitarbeiter und Beschäftigte in Meißen statt, damit diese Touristen fachlich Auskunft geben können zu unserer Stadt.

 

Insgesamt war der Vortrag von Herrn Friedel sehr motivierend, da er zwar aufzeigte, dass Einiges zu tun ist, um Meißen immer wieder attraktiv zu machen für Gäste und natürlich für die Einwohner selbst.

 

Er zeigte aber auch, dass wir bereits jetzt allen Grund haben, auf unser Meißen stolz zu sein!"

 

(Die Bilder durften wir mit der Zustimmung von Herrn Friedel verwenden.)

13.06.2017

Gelesenes und Leckeres

Der Lions-Club Meissen-Domstadt bot ein Extra zum Literaturfest

Die Damen vom Lions-Club Meissen-Domstadt haben das Literaturfest Meißen als Gelegenheit genommen, nicht nur zu einer der vielen Lesungen einzuladen, sondern auch noch einen Anlass geschaffen, sich und anderen etwas Gutes zu tun.

Auf der schattigen Terrasse des SEEG-Hauses An der Frauenkirche 4, neben dem Tuchmachertor, las am Sonnabendnachmittag der Leiter des städtischen Amtes für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur, Christian Friedel. Er stellte Auszüge aus „Fuck the Möhrchen: Ein Baby packt aus“ von Barbara Ruscher vor. Das Buch beschreibt aus der Sicht des Neugeborenen die erste Zeit einer jungen Familie mit Kind. Friedel ließ dabei durchblicken, dass ihm das alles sehr bekannt vorkommt – wenn auch aus der Sicht des jungen Vaters.

Das Besondere an dem Nachmittag war aber zusätzlich, dass die Lions-Frauen ein reiches Sortiment selbst gebackenen Kuchens im Angebot hatten. Schon vorher waren Gäste vorbeigekommen, die neben geistiger Lesenahrung auch etwas leckeres Süßes vertragen konnten. Die Zuhörer wollten dann erst recht von den Möhrchen nur hören, naschen aber vom Kuchen plus Kaffee. So konnte der Lions-Club mit dem Kuchenverkauf einen Reinerlös von zirka 300 Euro erzielen, der für einen demnächst zu bestimmenden guten Zweck zugunsten von Frauen und Kindern in der Region beiseitegelegt wird.

Für den Lions-Club: Gundula Sell

Fotos: Gunda Böcker

15.08.2017

Es gibt Schönes zu hören und Gutes zu tun

 

Lions-Club Meissen-Domstadt veranstaltet Benefizkonzert mit Gerhard Schöne

 

Der Lions-Club Meissen-Domstadt mit seinem Förderverein veranstaltet auch 2017 ein Benefizkonzert in der Johanneskirche in Meißen-Cölln, Johannesstraße. Diesmal tritt ein besonders mit Meißen verbundener Künstler auf: der in der Stadt lebende Liedermacher Gerhard Schöne wird am Sontag, 12. November 2017, 15.30 Uhr, Lieder und Geschichten zu Gehör bringen.

Karten gibt es schon jetzt bei der Touristeninformation, Markt 3, und in der Moritz-Apotheke, Zaschendorfer Straße 23 in Meißen zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Zum gleichen Preis wird es sie vor der Veranstaltung selbst in der Kirche geben.

 

Das Konzert wird von den Damen des Lions-Clubs ehrenamtlich und mit Unterstützung von Sponsoren organisiert. Besonders dankbar sind sie für die gute und bewährte Partnerschaft mit der Johanneskirchgemeinde. Der Reinerlös des Konzerts soll diesmal den Bläserklassen der 1. Oberschule Meißen-Triebischtal zugute kommen.

 

Gerhard Schöne, Pfarrerssohn aus Coswig, hat mit seinen Liedern schon mehreren Generationen dabei geholfen, erwachsen zu werden und zugleich ein bisschen Kind zu bleiben. Seine poetischen, humorvollen und nachdenklichen Texte und Melodien machten ihn auf Platten und auf der Bühne sowie als Buchautor in ganz Deutschland berühmt, ebenso auf Gastspielreisen auf drei Kontinenten. Er ist UNICEF-Botschafter, hat unter anderem den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und den Deutschen Musikautorenpreis bekommen sowie 2016 den Kunst- und Kulturpreis der Stadt Meißen. Siehe auch www.gerhardschoene.de

 

Die Zielgruppe Kinder und Jugendliche verbindet den Liederdichter und Sänger mit dem Lions-Club Meissen-Domstadt. Der Lions-Club setzt sich mit seinen Aktivitäten besonders für Kinder und Frauen in unserer Region ein. Gerade kulturelle und musische Bildung, wie sie die Bläserklassen der Triebischtalschule verkörpern, sind den Lions-Damen ein wichtiges Anliegen: Sie gibt Kindern ein Rüstzeug für das Leben, das über Faktenwissen hinausgeht, sie hilft ihnen, aktiv und immateriell Sinn zu finden. Kunst und Kultur können uns ein Leben lang Kraft geben, und das keineswegs nur, wenn man sie beruflich betreibt. Sie trainieren das Gefühl für Maß und Mitte, für Ganzheitlichkeit und für Gemeinschaftlichkeit – Eigenschaften, die nicht im Nützlichkeitsdenken untergehen dürfen.

 

Für den Lions-Club: Gundula Sell

05.10.2017

Gute Sachen, gute Preise

 

Zum verkaufsoffenen Wochenende am 7. und 8. Oktober wird der Lions-Club Meissen-Domstadt in dem Geschäft Ecke Leipziger Straße / Lorenzgasse wieder seinen beliebten Verkauf von Second-Hand-Bekleidung für Frauen, Männer und Kinder sowie von Accessoires durchführen. Viele schöne, gut sortierte und dabei preiswerte – weil gespendete – Sachen warten schon ungeduldig auf Käuferinnen und Käufer. Die Lions-Damen halten die Sachen bereit am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Reinerlös der ehrenamtlich durchgeführten Aktivität soll dem Frauen- und Kinderschutzhaus des Landkreises zugute kommen. Gucken Sie mal vorbei, es gibt immer wieder praktische und besondere Stücke zu entdecken!

 

Für den Lions-Club: Gundula Sell

22.10.2017

Gute Sachen, gute Preise - ein sehr gutes Ergebnis!

 

Vor zwei Wochen fand der Kleiderverkauf der Damen des Lions-Clubs Meissen-Domstadt statt. Trotz sehr herbstlicher Temperaturen war der Verkauf gut besucht und wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Es wurde ein vierstelliger Betrag eingenommen, der es uns ermöglicht, das Frauen- und Kinderschutzhaus des Landkreises zu unterstützen und die Jahresfahrkarte für 2018 zu stellen!

 

Wir danken allen, die uns so treu und tatkräftig unterstützen!

01.11.2017

Die Perlenfischerinnen

 

Wenn man schon wichtige Dinge besprechen muss, dann kann man das auch in lockerer Atmospähre tun.

 

So fand unser Novembertreffen bei der "Perlenfischerin" in Meißen auf der Fleischergasse statt. Und während wir unser bevorstehendes Konzert besprachen, entstanden ganz nebenbei wunderschöne Schmuck-Unikate, entweder für den Eigenbedarf oder zum Verschenken.

 

Gern kommen wir wieder!

01.12.2017

 

Weihnachtsfeier in der Weinerlebniswelt Meißen

22.12.2017

Lieder und Geschichten mit Gerhard Schöne

 

Unser fünftes Benefizkonzert stand unter einem besonders guten Stern.

 

Gerhard Schöne sang und spielte in bewährter Manier und verzückte mit seinen Liedern nicht nur die vielen anwesenden Kinder sondern auch deren Eltern, in denen sicherlich so manche Erinnerung an die eigene Kindheit geweckt wurde, die ebenfalls schon von der Musik Gerhard Schönes begleitet war.

 

Und so überrascht es nicht, dass an diesem Novembernachmittag ein sehr guter Erlös erzielt wurde.

 

Am 19. Dezember 2017 überreichten unsere Präsidentin Astrid Swillus-Sieg in Begleitung unserer Lions-Freundin Dr. Helene Morof einen Scheck über 3.000 € an die Bläserklasse der Triebischtalschule. Dies geschah im Rahmen eines Konzertes im Stadttheater Meißen.

 

Wir freuen uns sehr über dieses gute Ergebnis und wünschen den jungen Musizierenden weiterhin viel Freude an ihrer melodiösen Arbeit.

     Aktuelles

 

Ein friedvolles, gesundes neues Jahr wünschen Ihnen die Damen des Lions-Clubs Meissen-Domstadt!

 


Besucher: